Alle Ergebnisse TSG eSPORTS TSG IST BEWEGUNG TSG Radio
MäNNER
02.10.2022

Umkämpftes Remis in der Hauptstadt

Die TSG Hoffenheim hat am Sonntag 1:1 (1:1) bei Hertha BSC gespielt. Die Führung für die TSG durch Andrej Kramarić konnte Dodi Lukebakio noch vor der Halbzeit ausgleichen. In einem intensiven Spiel kamen beide Teams zu Chancen, letztlich blieb es aber bei der Punkteteilung.

Ausgangslage

Vor dem Spieltag stand die TSG auf dem vierten Platz der Tabelle. Aus den ersten sieben Spielen holte Hoffenheim 13 Punkte. Hertha BSC sammelte im gleichen Zeitraum sechs Zähler und stand auf dem 13. Tabellenplatz.

Aufstellung

André Breitenreiter nahm im Vergleich zum Spiel gegen den SC Freiburg (0:0) zwei Veränderungen vor: Nsoki startete in der Innenverteidigung anstelle von Akpoguma, im Sturm begann Dabbur neben Kramarić, Georginio blieb dafür zunächst auf der Bank.

Zahl des Spiels: 200

Andrej Kramarić lief am Sonntag zum 200. Mal in der Bundesliga auf. Er ist nach Sebastian Rudy, Oliver Baumann und Andreas Beck der vierte TSG-Profi, der diesen Meilenstein erreicht.

Szene des Spiels

86. Minute: Robert Skov traf nach hervorragender Kombination zum vermeintlichen 2:1, doch beim Ausgangspass in die Hertha-Hälfte stand Bruun Larsen knapp im Abseits, deshalb zählte das Tor nicht und die TSG musste sich mit dem Punkt begnügen.

Wechsel des Spiels

Der Dreifachwechsel rund zehn Minuten vor Schluss hauchte der TSG nochmal neues Leben ein, Akpoguma, Skov und Bruun Larsen machten nochmal mächtig Druck und belebten das TSG-Spiel.

Ausblick

Schon am Freitag geht es für die TSG Hoffenheim in der Bundesliga weiter. Unter Flutlicht empfängt das Team von André Breitenreiter um 20.30 Uhr den SV Werder Bremen, der am Wochenende eine furiosen 5:1-Erolg gegen Mönchengladbach feiern konnte.

Schema

Aufstellungen:

Hertha BSC: Christensen - Kenny, Uremovic (46. Rogel), Kempf, Plattenhardt - Sunjic - Tousart, S. Serdar (72. Richter) – Lukebakio (83. Boateng), Kanga (72. Selke), Ejuke (90+1. Mittelstädt)

TSG Hoffenheim: Baumann – Ozan Kabak, Vogt, Nsoki (82. Akpoguma) – Kadeřábek, Geiger (63. Stiller), Angeliño (82. Skov) – Prömel, Baumgartner (82. Bruun Larsen) – Dabbur (61. Georginio), Kramarić

Tore: 0:1 Kramarić (26.), 1:1 Lukebakio (37.)

Die Highlights

Der Spielfilm

16. Min.

Lukebakio scheitert an Baumann

Ein weiter Einlauf von der rechten Seite wird von Tousart verlängert, sodass Lukebakio relativ frei im Sechzehner zum Abschluss kommt, er trifft den Ball aber nicht richtig. Baumann kann problemlos parieren.

19. Min.

Riesenchance für Kramarić

Geiger schlägt eine Ecke flach in den Strafraum, wo sich Kramarić super löst. Sein Abschluss fliegt nur knapp über das Tor.

25. Min.

Kramarić mit dem Führungstor

Kramarić bringt die TSG in Führung. Angeliño flankt auf den Halbkreis des Strafraums, wo Ozan Kabak den Ball annimmt. Sein Pass findet Kramarić, der in seinem Jubiläumsspiel einnetzt.

20221002 sap tsg hoffenheim galerie 8
37. Min.

Der Ausgleich

Angeliño schlägt den Ball unter Druck ins Zentrum. Ejuke kommt an den Ball, macht es dann ganz schnell und schickt Lukebakio, der überlegt einschiebt.

20221002 sap tsg hoffenheim galerie 4
45. Min.

Mega-Doppelchance für die TSG

Puh, das war knapp! Angelino setzt Kramarić in Szene, dessen Volley nur an die Unterkante der Latte fliegt, anschließend kommt Prömel zum Kopfball, doch auch der findet nicht den Weg ins Tor und wird von der Linie gekratzt.

20221002 sap tsg hoffenheim galerie 11
48. Min.

Ejuke schießt knapp vorbei

Ejuke geht ins Dribbling und findet rund 18 Meter vor dem Tor den Abschluss. der Ball geht nur knapp am Pfosten vorbei.

74. Min.

Baumgartner verpasst knapp

Großchance für die TSG: Stiller schickt Baumgartner in den Strafraum, der nicht lang fackelt und sofort abzieht, der Schuss geht aber knapp am linken Pfosten vorbei.

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben