Alle Ergebnisse TSG eSPORTS TSG Events TSG Radio
FRAUEN
15.11.2021

U20 belohnt sich gegen Andernach

Am 9. Spieltag der 2. Frauen-Bundesliga setzte sich die U20 gegen die SG 99 Andernach verdient mit 3:2 (1:2) durch. Einen frühen Rückstand (3.) glich Celina Degen schnell aus (13.), im Anschluss bestimmte das Team von Chef-Trainer Siegfried Becker zwar das Spiel, musste aber erneut einen Gegentreffer hinnehmen (34.). Linette Hofmann (72.) und Laura Haas (90.) drehten im zweiten Durchgang die Partie.

„Das tut natürlich unglaublich gut“, betonte Co-Trainer Rico Weber nach dem 3:2-Erfolg bei der SG 99 Andernach. „Wir haben uns endlich für den Aufwand der vergangenen Wochen auch mit drei Punkten belohnt.“ Nach fünf sieglosen Spielen in der 2. Frauen-Bundesliga begann die Begegnung auf dem Kunstrasenplatz im Andernach jedoch gar nicht nach dem Geschmack der Hoffenheimerinnen. Schon nach drei Minuten trafen die Gastgeberinnen zum 1:0. „Wir haben danach aber die Spielkontrolle übernommen und gegen das hohe Pressing von Andernach immer wieder gute Lösungen gefunden“, lobte Weber. In der 13. Minute erzielte Celina Degen nach einem Freistoß per Kopf den verdienten Ausgleich für die TSG. Fortan bestimmte die U20 weiter das Spiel, kombinierte sich ein ums andere Mal gut durch die gegnerischen Reihen und kam so auch zu weiteren Chancen. „Wir hätten in Führung gehen müssen“, so U20-Trainer Weber. Die TSG ließ ihre Möglichkeiten allerdings liegen und das rächte sich noch vor der Halbzeit. Einen Fehler im Spielaufbau nutzte Andernach zum 2:1 (34.).

Die Gastgeberinnen starteten dann besser in den zweiten Durchgang und so tat sich die U20 insbesondere in den ersten zehn Minuten nach der Pause deutlich schwerer. Das Spiel gestaltete sich zunächst offener, mit zunehmender Spieldauer riss die TSG die Begegnung aber wieder mehr und mehr an sich. So ergaben sich immer wieder gute Chancen zum Ausgleich, dieser fiel aber erst, nachdem die U20 etwas glücklich einen Foulelfmeter zugesprochen bekam. Linette Hofmann traf vom Punkt zum 2:2 (72.). Die Hoffenheimerinnen blieben auch im Anschluss am Drücker. „Man gemerkt, dass wir unbedingt drei Punkte holen wollten“, so Weber. In der Schlussminute segelte dann ein langer Ball durch den Strafraum, Andernachs Torhüterin konnte zunächst noch abwehren, doch Laura Haas drückte das Leder zum 3:2 über die Linie (90.). „Insgesamt war der Sieg absolut verdient“, freute sich Co-Trainer Rico Weber. „Wir wissen, dass es in den nächsten Wochen nicht einfacher wird, aber wir wollen auf jeden Fall so weitermachen.“

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben