Alle Ergebnisse TSG eSPORTS TSG Events TSG Radio
PROFIS
25.11.2021

Hoeneß: „Wir wollen den Leipzig-Sieg vergolden“

Nachlegen nach dem 2:0-Sieg gegen RB Leipzig: Am Samstag (15.30 Uhr/Liveticker auf tsg-hoffenheim.de) gastiert die TSG Hoffenheim bei der SpVgg Greuther Fürth. Vor dem Duell mit den Franken hat sich Cheftrainer Sebastian Hoeneß über die Personalsituation, den Gegner und das Spiel gegen Leipzig geäußert.

Sebastian Hoeneß über …

… die Personalsituation: „Ermin Bičakčić und Robert Skov fallen weiterhin aus. Marco John ist wieder im Training, wird aber noch kein Thema fürs Wochenende sein. Pavel Kadeřábek wird nächste Woche ins Mannschaftstraining integriert. Christoph Baumgartner und Jacob Bruun Larsen sind ebenfalls kein Thema fürs Wochenende. Ein Fragezeichen steht hinter Oliver Baumann, der leichte Krankheitssymptome zeigt. Bei Andrej Kramarić sieht es hingegen gut aus, er ist gestern ins Training eingestiegen. Sebastian Rudy wird heute mitmachen, da müssen wir die zwei Tage abwarten.“

… das Fürth-Spiel: „Wir wollen uns optimal vorbereiten über eine gute Trainingswoche und die Konstanz auf dem Platz bringen, die uns zuletzt gefehlt hat. Es steht für Qualität, wenn wir nun unserer Favoritenrolle gerecht werden. Dann ist es auch möglich, dass wir in der Tabelle Fortschritte verzeichnen. Am Samstag sind wir gefragt. Ich habe Vertrauen in die Mannschaft und wir alle wissen, worum es geht. Wir müssen am Samstag abliefern.“

… den Gegner: „Fürth war gegen Frankfurt die bessere Mannschaft und hätte mindestens einen Punkt verdient gehabt. Die Mannschaft von Stefan Leitl macht mehr richtig, als es die Tabelle aussagt. Das haben wir beim Pokal-Spiel im vergangenen Jahr selbst erfahren. Sie sind in der Lage, ein unangenehmes Team zu sein. Sie wollen Situationen stets spielerisch lösen und greifen hoch an. Aktuell nutzen sie ihre Momente noch nicht. Allerdings wollen wir diese Momente überhaupt nicht entstehen lassen. Wir wollen den Gegner nicht überhöhen, unterschätzen Fürth aber auch nicht.

… den Sieg gegen Leipzig: „Wir wollen den Sieg vergolden mit einem guten Auswärtsspiel. Dazu werden wir die Grundtugenden auf dem Platz bringen müssen. Das Spiel gegen Leipzig muss Antrieb und keine Genugtuung sein. Damit es eine Initialzündung wird, müssen wir nachlegen.“

Die bisherigen Duelle:

In der Bundesliga trafen beide Mannschaften erst zwei Mal aufeinander: In beiden Partien erzielte die TSG drei Treffer (3:0 und 3:3). In der vergangenen Saison zeigte Fürth jedoch, dass sie gefährlich sein können und bezwang die TSG in der 2. Runde des DFB-Pokals im Elfmeterschießen (7:6).

Die Form des Gegners:

Die SpVgg Greuther Fürth wartet seit dem Aufstieg im Sommer weiterhin auf den ersten Bundesliga-Sieg. Mit nur einem Punkt rangiert die Mannschaft von Trainer Stefan Leitl auf dem letzten Platz nach zwölf Spieltagen.

 

Ihr wollt in Zukunft keinen Beitrag bei TSG.TV verpassen? Kein Problem. Mit wenigen Klicks abonniert Ihr den offiziellen YouTube-Kanal der TSG. Reinschauen. Informieren. Spaß haben.

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben