Alle Ergebnisse TSG eSPORTS TSG Events TSG Radio
AKADEMIE
14.10.2021

U19 will Heimserie gegen Ulm ausbauen

Premiere für den neuen U19-Cheftrainer Marc Kienle: Am Samstag gibt der ehemalige Bundesliga-Profi sein Debüt auf der TSG-Bank, wenn die A-Junioren nach dreiwöchiger Pflichtspielpause im Dietmar-Hopp-Stadion den SSV Ulm 1846 empfangen. Die U17 pausiert bis Ende Oktober. Alle Akademie-Spiele des Wochenendes im Überblick.

Durch die kurzfristige Spielabsage beim SC Freiburg vor zwei Wochen ist die U19 in der Bundesliga Süd/Südwest von Platz eins auf vier abgerutscht – mit aber jener einen Partie in der Hinterhand. Nun gilt es zunächst, im Heimspiel gegen die „Spatzen“ den Kontakt zum Spitzentrio zu bewahren. Dass das Team von Trainer Christian Gmünder jedoch nicht als Fallobst in die Silbergasse kommt, hat es nicht zuletzt bei seinem Heimsieg gegen den FC Bayern München (1:0) unter Beweis gestellt.

Für TSG-Coach Kienle ist es der erste Einsatz in der Bundesliga Süd/Südwest seit acht Jahren, als er noch die U19 des FC Bayern München trainierte. Zu Saisonbeginn kam der 48-Jährige als Koordinator für die U19 und U17 nach Hoffenheim – nun schließt der Fußballlehrer die Lücke, die Marcel Rapp durch seinen Weggang zu Holstein Kiel hinterlassen hat. Bislang hat die U19 alle drei Heimspiele souverän gewonnen, diese Serie soll gegen Ulm zumindest punktemäßig fortgesetzt werden.

Drei Derbys gegen den KSC

Von der U16 bis zur U14 kommt bzw. kam es jeweils zu Derbys gegen den Karlsruher SC. Den Anfang machte die U14, die bereits am Mittwochabend in der Sonderspielrunde Süd/Südwest einen 8:2-Sieg einfuhr und ihre Spitzenposition ausbaute. Am Samstag ziehen nun die U16 und die U15 jeweils zu Hause nach.

Überhaupt die U16: Das Team von Trainer Carsten Kuhn marschiert derzeit souverän durch die Oberliga Baden-Württemberg und hat bislang alle (sieben) Begegnungen gewonnen. Für eine Hoffenheimer B2 ist das ein Rekordstart, den es selbst in den Meisterjahren 2013 und 2015 nicht gab. Nun also kommt der KSC, aktuell auf Platz acht, in die Akademie-Arena und wird versuchen, die Kuhn-Elf zu knacken.

Bei den C-Junioren ist es nicht nur ein Derby, sondern auch ein tabellarisches Top-Spiel. Die Truppe von TSG-Coach Andreas Lässig ist wie der KSC noch unbesiegt, hat aber ein Unentschieden mehr vorzuweisen, so dass sie derzeit Rang vier belegt. Die Karlsruher hingegen kommen als Zweiter und der Empfehlung von drei Auswärtssiegen nach Zuzenhausen.

TSG 1899 Hoffenheim – Karlsruher SC 8:2
Hoffenheim:
Bicking – Theuer, Provvido, Jarrett, Redzepi, Elmas, Žeželj, Meeß, Creta / Kuhnke, Biazid, di Mauro, Ostheimer, Kaiser, Bove.
Karlsruhe: Adam – Obert, Ambrosius, Veran, Flad, Regler, Laghrissi, Gallus, Matenda / Kechlimparis, Thürer, Knoll, Lambe, Bersch, Bierle, Baumstark.
Tore: 1:0 Provvido (9.), 2:0 Žeželj (12.), 3:0 Meeß (17.), 4:0 Creta (18.), 5:0 Creta (19.), 6:0 Kaiser (32.), 7:0 Bove (46.), 7:1 Ambrosius (78.), 7:2 Bierle (80.), 8:2 Biazid (85.).

Das Akademie-Wochenende im Überblick:

U19 | A-Junioren-Bundesliga Süd/Südwest
TSG 1899 Hoffenheim – SSV Ulm 1846, Samstag, 16. Oktober, 13 Uhr, Dietmar-Hopp-Stadion

U16 | B-Junioren-Oberliga Baden-Württemberg
TSG 1899 Hoffenheim II – Karlsruher SC II, Samstag, 16. Oktober, 11 Uhr, Akademie-Arena

U15 | C-Junioren-Regionalliga Süd
TSG 1899 Hoffenheim – Karlsruher SC, Samstag, 16. Oktober, 15 Uhr, Akademie-Arena

U13 | Leistungsvergleich in Ellwangen
Stuttgarter Kickers und 1.FC Heidenheim, Sonntag, 17. Oktober, ab 12 Uhr

U12 | Testspiel
FC Bayern München – TSG 1899 Hoffenheim, Sonntag, 17. Oktober, 13 Uhr, in Notzingen

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben