Alle Ergebnisse TSG eSPORTS TSG Events TSG Radio
FRAUEN
09.10.2021

Erste Saisonniederlage in München

Am 5. Spieltag der FLYERALARM Frauen-Bundesliga musste sich die TSG beim Deutschen Meister FC Bayern München mit 1:3 (0:1) geschlagen geben und damit die erste Pflichtspiel-Niederlage der Saison einstecken. Gegen den Tabellenführer fand das Team von Chef-Trainer Gabor Gallai im ersten Durchgang kaum zu ihrem Spiel, nach der Pause forderte die TSG die Bayern deutlich mehr und kam nach einem 0:2-Rückstand durch ein Traumtor von Nicole Billa (76.) sogar nochmal gefährlich ran. In der Nachspielzeit sorgte München für den Schlusspunkt.

Taktik & Personal:

Ein glücklicher Sieg gegen Eintracht Frankfurt und ein furioser 5:0-Erfolg gegen HB Køge am Dienstagabend. Der Start in den Hammer-Oktober hätte für die TSG durchaus schlechter laufen können, doch schon an Mittwoch richteten die Hoffenheimerinnen den Blick auf die nächste schwere Aufgabe in der FLYERALARM Frauen-Bundesliga und Chef-Trainer Gabor Gallai betonte: „Es kommt gerade ein Brett nach dem anderen.“ Der 5. Spieltag führte die TSG zum Deutschen Meister FC Bayern München, der ohne Punkteverlust und Gegentor ins Duell mit den Hoffenheimerinnen ging. Für die Begegnung beim Tabellenführer, bei dem die TSG in der Vorsaison einen furiosen Sieg feiern konnte, stellte Chef-Trainer Gabor Gallai seine Anfangsformation im Vergleich zum Champions League-Auftakt gegen Køge auf zwei Positionen um. Sarai Linder rückte für Laura Wienroither in die Startelf, Franziska Harsch ersetzte Chantal Hagel im zentralen Mittelfeld. Taktisch stellte die TSG auf ein 4-4-2 mit Mittelfeldraute um.

Das Spitzenspiel am FC Bayern Campus begann ausgeglichen, doch nach gut fünf Minuten rissen die favorisierten Gastgeberinnen die Begegnung mehr und mehr an sich. Immer wieder rollten gefährliche Angriffe des Deutschen Meisters auf das Tor der TSG, die aber tapfer und konsequent verteidigte. Im Spielaufbau ließen sich die Hoffenheimerinnen von den früh anlaufenden Münchnerinnen nur selten aus der Ruhe bringen, allerdings schaffte es die Gallai-Elf nur sporadisch, sich über das Mittelfeld hinaus zu kombinieren. Mehrfach hatte die TSG Glück, dass der FC Bayern nicht zielstrebig den Torabschluss suchte, auf der Gegenseite köpfte Franziska Harsch ihr Team fast in Führung (28.). Linda Dallmann scheiterte kurze Zeit später an Martina Tufekovic (34.). Kurz vor der Halbzeit musste die Gallai-Elf dann aber doch noch den Rückstand einstecken, Lea Schüller traf per Kopf zum 1:0 für die Gastgeberinnen (43.).

Mit Laura Wienroither und Jule Brand für Gia Corley und Franziska Harsch startete die TSG in den zweiten Durchgang und kehrte damit auch zum gewohnten 4-1-4-1 zurück. Prompt wirkten die Spielzüge der Hoffenheimerinnen sicherer und routinierter, wirklich Durchschlagskraft entwickelte die TSG gegen den extrem souverän verteidigenden Tabellenführer aber kaum. Nach einer guten Stunde nutzte der FC Bayern einen Fehler der Gallai-Elf zum 2:0 (61.). Die TSG steckte aber anschließend nicht auf und Nicole Billa erzielte mit einem schönen Distanzschuss den Anschlusstreffer (76.). Das Tor befeuerte nochmal die Offensivbemühungen der Hoffenheimerinnen, die nun immer wieder versuchten, sich durch die Abwehrreihen des FC Bayern zu kombinieren. Richtig gefährlich wurde es im Münchner Strafraum aber nicht und in der Nachspielzeit machte Lineth Beerensteyn nach einem Konter den Sack mit dem 3:1 zu. 

Der Spielfilm

9

Die Bayern starten stark! Bei einer Flanke von Viviane Asseyi von der linken Seite steht Lineth Beerensteyn am langen Pfosten völlig blank, aus kurzer Distanz köpft die Münchnerin das Leder aber deutlich neben das Tor. 

23

Fast die Führung für den FC Bayern! Der Deutsche Meister spielt sich stark über die rechte Seite und Linda Dallmann steuert im Strafraum frei auf Martina Tufekovic zu. Statt selbst abzuschließen legt die Nationalspielerin nochmal ab für die im Zentrum lauernde Lea Schüller, deren Schuss in letzter Sekunde aber von Luana Bühler geblockt wird.

28

Das muss das 1:0 für die TSG sein! Ein Eckball von Gia Corley rutscht durch den Strafraum und landet am langen Pfosten bei Franziska Harsch, die den Ball aus kurzer Distanz Richtung Tor köpft. Lea Schüller klärt für die schon geschlagene Laura Benkarth auf der Linie!

34

Ganz stark von Tufekovic! Nach einem Angriff über Lineth Beerensteyn auf der rechten Seite taucht Linda Dallmann frei vor der Hoffenheimer Schlussfrau auf, die den frechen Schuss aufs kurze Eck durch eine blitzschnelle Reaktion mit dem Fuß abwehrt.

43

Mist! Die Führung für München: Giulia Gwinn bringt den Ball von der linken Seite in den Strafraum und Lea Schüller vollendet mit einem ganz starken Kopfball ins lange Eck. 

61

Ein Fehler und es steht 0:2. Linda Dallmann klaut Katharina Naschenweng den Ball im Spielaufbau vom Fuß und legt im Strafraum nochmal quer zur mitgelaufenen Lea Schüller, die das Leder unbedrängt über die Linie schiebt. 

71

Linda Dallmann kommt nach einem Angriff durchs Zentrum an der Strafraumkante zum Abschluss, der jedoch abgefälscht wird und wenige Zentimeter neben dem linken Torpfosten landet. 

76

Toooor für die TSG! Und was für eins! Fabienne Dongus tankt sich durchs Zentrum und bedient Nicole Billa, die sich das Leder nochmal zurecht legt und aus 20 Metern unhaltbar in den rechten Torwinkel schlenzt. Ganz stark!

90 + 1

Ein Konter und das 3:1. Die TSG ist weit nach vorne aufgerückt und der FC Bayern schaltet nach einem Ballgewinn schnell um. Jovana Damnjanovic steuert allein auf Tufekovic zu, die im Eins-gegen-Eins noch abfälschen kann, doch am langen Pfosten rauscht Lineth Beerensteyn heran und schiebt die Kugel aus spitzem Winkel in die Maschen. 

90 + 4

Nochmal eine Chance für die TSG! Vanessa Leimenstoll legt in zentraler Position nochmal für Judith Steinert ab, die aus 16 Metern wuchtig abschließt. Laura Benkarth lenkt den Ball mit den Fingerspitzen über die Latte.

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben