Alle Ergebnisse TSG eSPORTS TSG Radio
U23
20.08.2021

Brisantes Duell beim Tabellenführer

Das erste Auswärtsspiel der neuen Regionalligasaison führt die U23 am Samstag zum VfB Stuttgart II. Nach dem 1:1 im Auftaktspiel gegen Sonnenhof Großaspach brennt „Hoffe zwo“ auf die ersten drei Punkte der Spielzeit 2021/22. Die U21 der Schwaben kam mit einem 3:0-Erfolg in Koblenz bestens aus den Startlöchern und empfängt die TSG daher als Spitzenreiter.

Das sagt der Trainer

Das Unentschieden gegen Großaspach zum Saisonstart hatte U23-Chefcoach Kai Herdling nicht gefallen. Mit dem Punkt war er zwar einverstanden, nicht aber mit der Leistung. Deshalb will der 37-Jährige die Auftaktpartie auch gerne schnell abgehakt wissen: „Wir schauen jetzt nach vorne und da steht ein Duell mit dem VfB an, das immer brisant ist.“

Dass der Gegner mit einem 3:0-Sieg bei Rot-Weiß Koblenz startete und sich bereits in guter Frühform zeigte, überrascht Herdling nicht: „Das ist eine gute Mannschaft, die noch mal verstärkt wurde. Aber wir müssen uns auch nicht verstecken, denn ganz schlecht waren wir gegen Großaspach auch nicht.“

Herdling will dennoch eine Leistungssteigerung seiner Mannschaft sehen und er weiß auch schon, in welchen Punkten: „Gegen den Ball wollen wir kompakter stehen und mit dem Ball eine klarere Struktur haben.“

Das Personal

Lucas Zeller, Andreas Ludwig, Fisnik Asllani, Hubert Mbuyi-Muamba und Mathieu Kambala fehlen weiterhin wegen Verletzungen. Außerdem fällt Quincy Butler krankheitsbeding aus. Torwart Dominik Draband trainiert hingegen wieder. Die TSG verlassen hat unter der Woche Profistürmer Maximilian Beier, der sich auf Leihbasis Hannover 96 anschloss und somit vorerst auch nicht mehr der U23 zur Verfügung steht. Mit Nick Proschwitz hat die TSG hingegen bereits für Ersatz auf der Mittelstürmerposition gesorgt.

Der Gegner

Als erster Tabellenführer der Regionalliga-Südwest-Saison 2021/22 empfängt die U21 des VfB Stuttgart am Samstag die TSG. Die Mannschaft von Trainer Frank Fahrenhorst hielt sich beim 3:0 in Koblenz schadlos und dürfte mit reichlich Selbstvertrauen in die Partie gehen.

Bereits die vergangen Saison hatten die Schwaben unter Trainer Frank Fahrenhorst auf einem ordentlichen achten Platz abgeschlossen. Für die neue Runde kamen neben einigen Talenten aus dem Ausland, aus anderen Nachwuchsleistungszentren sowie aus der eigenen U19 mit Verteidiger Dominik Nothnagel (FSV Frankfurt) und Stürmer Sven Schipplock (Arminia Bielefeld) auch zwei erfahrene Spieler dazu. Vor allem der Schipplock-Transfer ließ aufhorchen. Schließlich hat der 32-Jährige 181 Bundesligaspiele in seiner Vita stehen. Die meisten, nämlich 84, absolvierte er zwischen 2011 und 2015 für die TSG-Profis.

Serien und bisherige Duelle

Achtmal standen sich die Zweitvertretungen der beiden baden-württembergischen Bundesligisten bereits gegenüber. Die Bilanz spricht bei vier TSG-Erfolgen, zwei Unentschieden und zwei Stuttgarter Siegen für "Hoffe zwo". Die beiden Niederlagen musste die U23 der Kraichgauer jedoch in den vergangenen beiden Duellen hinnehmen: Im April 2021 gab es in Stuttgart ein 1:2, im Oktober 2020 im Dietmar-Hopp-Stadion ein 0:3.

Die Lage der Liga

Die Tabelle nach einem Spieltag ist wohl noch zu vernachlässigen. Am zweiten Spieltag stehen allerdings bereits interessante Duelle an. So treffen die beiden Topfavoriten der Liga, die SV Elversberg und die Kickers Offenbach, ebenso aufeinander wie der FC Gießen und die U23 von Mainz 05 und somit zwei Teams, die ihre Auftaktpartien gewannen. Bereits am Freitagabend gab es ein spektakuläres 3:3 zwischen dem FC Homburg und dem SSV Ulm. Außerdem trennten sich der TSV Steinbach Haiger und der FC-Astoria Walldorf mit 0:0 und Rot-Weiß Koblenz setzte sich mit 1:0 beim FSV Frankfurt durch.

 

VfB Stuttgart II – TSG 1899 Hoffenheim II
Samstag, 21. August, 14.00 Uhr, Robert-Schlienz-Stadion, Stuttgart

 

Hinweis:
Das Spiel wird per kostenpflichtigem Livestream auf leagues.football übertragen.

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben