Alle Ergebnisse TSG eSPORTS TSG Radio
FRAUEN
12.07.2021

Erfolgreicher Test gegen Ingolstadt

Sieg im ersten Testspiel: Die TSG schlug am Sonntag den Zweitligisten FC Ingolstadt mit 2:0 (1:0). In einem überlegen geführten Duell traf Isabella Hartig per Kopf zur Führung (11.), trotz zahlreicher Chancen erzielte Laura Wienroither erst kurz vor Schluss das 2:0 für die Mannschaft von Chef-Trainer Gabor Gallai (89.).

Zum Abschluss der ersten Woche der Sommervorbereitung empfing die TSG am Sonntag den FC Ingolstadt am Förderzentrum in St. Leon-Rot. Mit Celina Degen, Franziska Harsch, Vanessa Leimenstoll und Laura Dick (steigen aufgrund der U20-Relegation erst am Montag ins Training ein) sowie Anne Fühner, Luana Bühler und Nicole Billa (krank/verletzt) fehlten Chef-Trainer Gabor Gallai insgesamt sieben Spielerinnen, die fünf Neuzugänge Tine De Caigny, Sarai Linder, Jana Feldkamp, Gia Corley und Petra Koscán sammelten hingegen ihre ersten Einsatzminuten für die TSG. Letztere war es auch, die in der elften Spielminute – die Hoffenheimerinnen hatten zuvor schon zwei gute Chancen zur Führung liegengelassen – eine Flanke von der rechten Seite auf den langen Pfosten brachte, wo Isabella Hartig zum 1:0 einköpfte. Die TSG dominierte fortan die Partie, Ingolstadt verteidigte sehr konsequent und bissig, konnte in der Offensive aber kaum Nadelstiche setzen. „Wir waren mit unserem Auftritt im ersten Testspiel zufrieden, die Chancenverwertung hätte allerdings besser sein“, betonte Gallai, dessen Team sich immer wieder gut durch die Defensive der Gäste kombinierte, allerdings immer wieder am entscheidenden Pass scheiterte oder im Torabschluss zu unpräzise blieb.

In den zweiten Durchgang startete die TSG mit vier neuen Kräften und bestimmte auch weiterhin das Spiel. „Wir haben gezeigt, dass wir schon eine ordentliche Ausgangslage haben“, betonte Neuzugang Gia Corley. „Ich hatte auf jeden Fall Spaß und ich freue mich darauf, in der Vorbereitung weiter intensiv mit der Mannschaft zu arbeiten, damit wir am Ende als eine eingespielte Einheit in die Saison starten können.“ Immer wieder erarbeiteten sich die Hoffenheimerinnen nach der Pause gute Möglichkeiten, der zweite Treffer ließ aber bis zur Schlussphase auf sich warten. In der 89. Minute brachte Paulina Krumbiegel einen Querpass von der linken Seite ins Zentrum, wo Laura Wienroither den Ball vor der ebenfalls lauernden Corley zum 2:0 über die Linie drückte. Ihr Debüt für die TSG feierte in der zweiten Spielhälfte auch Torhüterin Lina von Schrader, die bereits in den vergangenen Monaten in der U20 und dem Bundesligateam trainierte und im Sommer von der SG Heidelberg-Kirchheim nach Hoffenheim wechselte.

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben