Alle Ergebnisse TSG eSPORTS TSG Radio
PROFIS
12.04.2021

Torloses Remis gegen Leverkusen

Erkämpfter Punkt gegen Leverkusen: Die TSG Hoffenheim hat 0:0 gegen Bayer 04 Leverkusen gespielt. In einer chancenarmen Partie hatte Christoph Baumgartner die beste TSG-Gelegenheit, verpasste aber eine Flanke von Pavel Kadeřábek. Bereits am Freitag (20.30 Uhr) geht es für Hoffenheim bei RB Leipzig weiter.

Personal und Taktik:

Im Vergleich zur 1:2-Niederlage beim FC Augsburg veränderte Cheftrainer Sebastian Hoeneß seine Startelf auf drei Positionen. Kevin Akpoguma feierte sein Comeback und bildete gemeinsam mit Stefan Posch und Chris Richards die Dreierkette vor Torwart Oliver Baumann. Ryan Sessegnon ersetzte Marco John auf der linken Außenbahn, rechts startete erneut Pavel Kadeřábek. Florian Grillitsch rückte ins Mittelfeld vor und begann an der Seite von Sebastian Rudy und Christoph Baumgartner. Im Sturm begann erneut Ihlas Bebou, zudem sollte Augsburg-Torschütze Robert Skov für Gefahr sorgen.

Bereits in der 38. Minute musste die TSG verletzungsbedingt wechseln: Andrej Kramarić ersetzte den angeschlagenen Rudy. In der Schlussviertelstunde brachte Sebastian Hoeneß Georginio Rutter für Skov (78.) und Håvard Nordtveit für Akpoguma (88.).

Szene des Spiels:

Der Abpfiff. Um 22.22 Uhr pfiff Schiedsrichter Matthias Jöllenbeck nicht nur die Partie zwischen der TSG Hoffenheim und Bayer 04 Leverkusen ab, sondern beendete damit auch das Kapitel Montagsspiele. Zur kommenden Saison werden diese Partien, die zur Saison 2017/18 erstmals in den Kalender aufgenommen wurden, wieder abgeschafft.

Zahl des Spiels: 250

Zum 250. Mal lief Sebastian Rudy in der Bundesliga für die TSG Hoffenheim auf. Der Mittelfeldspieler ist damit Bundesliga-Rekordspieler der TSG. Leider endete das Jubiläum vorzeitig in der 38. Minute aufgrund einer muskulären Verletzunge.

Aufstellungen:

TSG Hoffenheim: Baumann – Akpoguma (88. Nordtveit), Posch, Richards – Kadeřábek, Grillitsch, Sessegnon – Rudy (38. Kramarić), Baumgartner – Bebou, Skov (78. Rutter)

Bayer 04 Leverkusen: Hradecky – Jedvaj, S. Bender, Tapsoba, Wendell – Aranguiz, Palacios – Wirtz (58. Amiri), Demirbay (71. Frimpong), Diaby (86. Bailey) – Alario (58. Schick)

Der Spielfilm

25

Arranguiz setzte sich im Hoffenheimer Strafraum durch und kam zum Abschluss. Baumann riss die Arme hoch und verhinderte den Rückstand.

30

Die Großchance zur TSG-Führung. Akpoguma mit einem schönen Pass nach rechts zu Kadeřábek. Der Tscheche hatte die Übersicht für Baumgartner, der am zweiten Pfosten einlief, aber den Ball per Flugkopfball verpasste. Das wäre wohl die Führung gewesen.

65

Die TSG mit einem Ballverlust in der eigenen Hälfte. Leverkusen schaltete schnell um und spielte Amiri im Strafraum an. Der ehemalige Hoffenheimer hatte die Führung eigentlich auf dem Fuß, aber schoss genau auf Baumann.

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben