Alle Ergebnisse TSG eSPORTS TSG Radio
FRAUEN
02.04.2021

Mit Testspiel-Niederlage ins Osterwochenende

Am Donnerstagabend trennte sich die TSG in einem Testspiel mit 1:2 (0:1) vom SC Sand. Gegen den Konkurrenten aus der FLYERALARM Frauen-Bundesliga geriet die Mannschaft von Chef-Trainer Gabor Gallai zunächst in Rückstand (23.), Jule Brand erzielte nach dem Seitenwechsel den Ausgleich (67.). In der Schlussphase nutzte der Sport-Club einen Fehler im Spielaufbau zum Siegtreffer (85.).

Mit einer 1:2-Niederlage im Testspiel gegen den SC Sand haben sich die Bundesliga-Frauen der TSG in ein freies Osterwochenende verabschiedet. „Die Spielanlage war auf jeden Fall gut und wir haben viele richtige Ansätze gesehen“, zog Chef-Trainer Gabor Gallai trotz des Ergebnisses ein positives Fazit. „Der Knackpunkt war sicherlich, dass wir einige hochkarätige Chancen nicht verwertet haben und unserem Gegner zudem durch zwei individuelle Fehler zu Toren verholfen haben.“ Am Förderzentrum in St. Leon-Rot starteten beide Mannschaften schwungvoll, schon nach wenigen Sekunden musste TSG-Schlussfrau Martina Tufekovic einen ersten Warnschuss der Gäste um den Pfosten lenken. Anschließend setzten Paulina Krumbiegel (15.) und Isabella Hartig (17.) ihre Abschlüsse auf der Gegenseite knapp links am Tor vorbei. In der 23. Minute erzielte Patricia George in der temporeichen Begegnung die Führung für den SC Sand. Auch in Folge blieben beide Teams bissig, der TSG fehlte in der Offensivbewegung gegen die konsequent verteidigenden Gäste die Durchschlagskraft. Noch vor der Pause verpasste Sand aus aussichtsreicher Position das 2:0.

Deutlich mehr Chancen erarbeiteten sich die Hoffenheimerinnen dann aber nach dem Seitenwechsel. Tabea Waßmuth scheiterte in der 50. Minute noch an Sands Torhüterin, in der 67. Minute erzielte Jule Brand nach einer starken Kombination über Judith Steinert mit einem Schuss aus zwölf Metern den hochverdienten Ausgleich. Auch im Anschluss blieb die TSG dominant und druckvoll, Maximiliane Rall (71.) und Anne Fühner (73.) verpassten den Führungstreffer. Die mangelnde Chancenverwertung rächte sich fünf Minuten vor Schluss: Einen Fehler im Spielaufbau nutzte Chiara Loos zum 2:1 für den SC Sand. „In der ersten Halbzeit hat Sand die Räume sehr klein gehalten, nach der Pause haben die Kräfte bei unserem Gegner etwas nachgelassen, sodass wir deutlich mehr Platz hatten.“

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben