Alle Ergebnisse TSG eSPORTS TSG Radio
PROFIS
09.03.2021

Besondere Derby-Momente gegen den VfB Stuttgart

Es ist die 23. Auflage des Baden-Württemberg-Duells: Am Sonntag (18.00 Uhr/Liveticker auf tsg-hoffenheim.de) gastiert die TSG Hoffenheim im Derby beim VfB Stuttgart. Am 25. Spieltag bietet sich der TSG die Chance, ihre jüngste Serie gegen den VfB auszubauen. Seit drei Partien ist Hoffenheim gegen Stuttgart ungeschlagen, in den vergangenen zehn Spielen trug der Sieger sogar nur drei Mal das weiße Trikot mit dem roten Brustring. Doch im Vorfeld des anstehenden Duells blicken wir nicht auf Statistiken, sondern auf einige ereignisreiche Derby-Momente der vergangenen Jahre.

Als Lehmann den Schuh von Salihović stahl

Vom zweiten Aufeinandertreffen der TSG Hoffenheim und dem VfB Stuttgart in der Bundesliga bleibt weniger das Ergebnis als vielmehr eine einzigartige, skurrile Aktion in Erinnerung. In der Schlussphase der Partie verlor Sejad Salihović bei einem Zweikampf in der gegnerischen Hälfte seinen Schuh. Jens Lehmann, damals Torhüter des VfB, ließ die Gelegenheit nicht ungenutzt und stürmte aus seinem Tor, um den Schuh zu entwenden. Doch anstatt dem Bosnier seine Fußballschuhe hilfsbereit anzubieten, warf Lehmann die Treter kurzerhand auf das eigene Tornetz – vermutlich um Salihović unmittelbar vor Spielende für einen Augenblick aus dem Spiel zu nehmen. Und die unsportliche Aktion schien bei Salihović, heute spielender Co-Trainer der Hoffenheimer U23,  Spuren hinterlassen zu haben: Beim Stand von 3:3 wurde in der 90. Minute ein Elfmeter gegen den VfB gepfiffen. Salihović – der mittlerweile seinen Schuh vom Stuttgarter Tor gefischt hatte – trat und verschoss den Strafstoß.

Der erste Erfolg im Baden-Württemberg-Derby

Zum ersten Mal trafen die TSG und der VfB Stuttgart am 21. August 2005 in der 1. Runde des DFB-Pokals aufeinander. Die TSG Hoffenheim, damals noch Regionalligist, unterlag dem Erstligisten Stuttgart erst im Elfmeterschießen. Es folgten regelmäßige Duelle mit dem VfB, bis zum Premieren-Sieg gegen die Stuttgarter mussten sich die Fans der TSG Hoffenheim allerdings lange gedulden: Erst im neunten Liga-Duell am 26. September 2012 gelang der TSG der erste Dreier im Duell zwischen Badenern und Schwaben. Knapp vier Jahre nach dem Aufstieg der TSG in die Bundesliga sorgten Takashi Usami, Joselu und Fabian Johnson am 5. Spieltag der Saison 2012/13 mit ihren Treffern für den 3:0-Erfolg in Stuttgart. Im Team vom VfB Stuttgart stand damals übrigens Vedad Ibišević, bis heute der TSG-Profi mit den meisten Treffern in einer Bundesliga-Spielzeit (18). 

Hoffenheimer Tor-Spektakel gegen den VfB

Den spektakulärsten Erfolg im Baden-Württemberg-Derby feierte die TSG allerdings noch ein wenig später. Vor knapp zweieinhalb Jahren erzielte Hoffenheim gleich vier Treffer im Heimspiel gegen den VfB – alle Treffer fielen dabei in der zweiten Hälfte. Joshua Brenet, Joelinton und Ishak Belfodil mit einem Doppelpack hießen die Torschützen am 9. Spieltag der Spielzeit 2018/19 beim 4:0-Erfolg. Andrej Kramarić und Ishak Belfodil standen mit zwei Aluminium-Treffern aus der Distanz knapp vor zwei weiteren Torerfolgen. Den Weg zum Sieg ebnete ein früher Platzverweis: Bereits in der 8. Spielminute sah der Stuttgarter Emiliano Insua die Rote Karte, nachdem er Pavel Kadeřábek bei einem Zweikampf mit den Stollen im Gesicht traf.

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben