Alle Ergebnisse TSG eSPORTS TSG Radio
PROFIS
28.11.2020

Hack: „Wir müssen nachlegen“

Am vergangenen Wochenende gelang dem 1. FSV Mainz 05 der erste Saisonsieg (3:1 beim SC Freiburg). Großen Anteil daran hatte Alexander Hack, der neu in die Mannschaft kam und die Abwehr stabilisierte. Vor dem Duell mit der TSG Hoffenheim (Sonntag/18 Uhr) hat tsg-hoffenheim.de mit dem Innenverteidiger über den Erfolg in Freiburg, die Saison-Ziele und die Hoffenheimer Stärken gesprochen.

Alexander, am Wochenende hat es für Mainz mit dem ersten Saisonsieg geklappt. Wie befreiend war der Erfolg in Freiburg?

„Es war ein wunderbares Gefühl, endlich diesen Sieg feiern zu dürfen, besonders weil wir in den Wochen zuvor so oft nah dran waren. Aber auf Tabellenplatz 15 an Spieltag neun kann von Befreiung keine Rede sein – wir müssen nachlegen, denn noch ist nichts geschafft. Der Fokus liegt komplett auf Sonntag und dem nächsten Spiel gegen Hoffenheim.“

Durch den Sieg habt Ihr die Abstiegsplätze verlassen. Was stimmt Dich zuversichtlich, dass es am Ende der Saison so bleibt?

„Wir haben die Qualität und die Erfahrung, haben es immer wieder geschafft, uns als Team gegenseitig zu stützen und zu motivieren. Am Ende haben wir entgegen aller Unkenrufe immer wieder das Ticket für die nächste Bundesligasaison gelöst. Unser Kader ist gut, hat meines Erachtens auch das Potential für mehr als immer nur den Klassenerhalt auf den letzten Drücker zu erreichen. Das Problem der Vergangenheit war es, dieses auch kontinuierlich abzurufen. Oft waren wir schnell selbstzufrieden. Deshalb ist es jetzt umso wichtiger, hart weiter an sich zu arbeiten, damit der Sieg gegen Freiburg keine Eintagsfliege bleibt und wir uns ein bisschen Luft verschaffen können.“

Am Sonntag empfangt Ihr die TSG. Worauf wird es besonders ankommen?

„Hoffenheim ist immens offensivstark, unabhängig von allen Verletzungs- und Corona-Sorgen machen sie immer Alarm im Strafraum. Es ist wichtig, dass wir unsere zuletzt stabile Defensivleistung maximal konzentriert abrufen.“

Mit Andrej Kramarić wird einer der torgefährlichsten Bundesliga-Profis Dein Gegenspieler sein. Bereitest Du Dich besonders auf das Duell vor?

„Natürlich, wir bereiten uns immer gezielt auf den Gegner vor, erörtern Stärken und mögliche Schwächen immer ausführlich in den Sitzungen vor dem Spiel. Kramarić ist eine Herausforderung für jede Abwehr in der Bundesliga. Es wird wichtig sein, dass jeder vollkonzentriert ist und wir als Team die gesamte Offensivreihe der Hoffenheimer gut im Kollektiv verteidigen.“

Die Duelle zwischen Mainz und Hoffenheim waren in der Vergangenheit sehr torreich. Wird es am Sonntag erneut so sein?

„Also von mir aus darf Jean-Philippe Mateta seinen Lauf vom vergangenen Sonntag gern fortsetzen (lacht). Insgesamt haben wir es in den vergangenen Wochen geschafft, uns immer mehr Torchancen zu erspielen. Außerdem werden wir alles daransetzen, dass die TSG es gegen unsere Defensive schwer haben wird.“

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben