Alle Ergebnisse TSG-FAN eCup
PROFIS
26.10.2019

TSG gewinnt spektakuläres Spiel in Berlin

Was für ein Sieg: Die TSG Hoffenheim hat 3:2 (2:0) bei Hertha BSC gewonnen. Nach einer 2:0-Führing der TSG zur Pause kam Berlin zurück, doch Benjamin Hübner erzielte rund zehn Minuten vor Schluss den Siegtreffer. Zudem trafen Jürgen Locadia und Andrej Kramaric für Hoffenheim.

Personal und Taktik:

Drei Veränderungen nahm Cheftrainer Alfred Schreuder im Vergleich zum 2:0-Sieg gegen den FC Schalke 04 vor. Kevin Vogt rückte vom defensiven Mittelfeld zurück in die Abwehr und bildete gemeinsam mit Kevin Akpoguma und Benjamin Hübner die Dreierkette vor Torwart Oliver Baumann. Auf den Außenpositionen begannen erneut Pavel Kadeřábek und Robert Skov.

Im Mittelfeld kehrte Florian Grillitsch, der gegen Schalke angeschlagen gefehlt hatte, zurück in die Anfangsformationen. Zudem ersetzte Lukas Rupp in der Zentrale Dennis Geiger. Neben Grillitsch und Rupp spielte Sebastian Rudy. Im Sturm feierte Jürgen Locadia, der für Sargis Adamyan begann, sein Startelf-Debüt und lief an der Seite von Andrej Kramarić auf.

Nach einer Stunde wechselte die TSG doppelt: Ermin Bičakčić und Ihlas Bebou ersetzten positionsgetreu Vogt und Locadia. Nach dem 2:2 wechselte Schreuder offensiv: Sargis Adamyan kam für Rupp (72.).

Szene des Spiels:

Das 3:2. Zunächst vergab die TSG aus kurzer Distanz nach einem Freistoß gleich mehrfach. Doch die anschließende Ecke köpfte Benjamin Hübner zum Sieg ins Netz.

Zahl des Spiels: 1

Bei seinem ersten Startelf-Einsatz in der Bundesliga traf Jürgen Locadia zum ersten Mal für die TSG Hoffenheim.

Aufstellungen:

Hertha BSC: Jarstein – Klünter, Rekik, Boyata (64. Kalou), Plattenhardt – Skjelbred, Darida – Wolf, Grujic (46. Duda), Lukebakio – Ibišević (82. Selke)

TSG Hoffenheim: Baumann – Akpoguma, Vogt (60. Bičakčić), Hübner – Kadeřábek, Grillitsch, Rudy, Rupp (72. Adamyan), Skov – Kramarić, Locadia (60. Bebou)

Tore: 0:1 Locadia (33.), 0:2 Kramarić (38.), 1:2 Lukebakio (54.), 2:2 Kalou (69.), 2:3 Hübner (79.)

Der Spielfilm

7

Wolfs Flanke von der rechten Seite war perfekt getimed. Ibisevic setzte sich im Zweikampf durch und kam zum Abschluss. Sein Versuch landete aber an dem Pfosten. Glück für die TSG. 

19

Nach einem Freistoß kam Kramaric mit dem Kopf an den Ball, sein Versuch ging leider knapp vorbei.

28

Größte Hoffenheimer Chance bislang: Kramaric nahm im Mittelfeld Tempo auf und hatte etwas Platz. Seinen Schuss von der Strafraumkante konnte Jarstein leider gerade so halten.

30

Wenig später die Großchance für Locadia. Er setzte sich gegen Boyata durch, schoss dann aber aus kurzer Distanz zu unplatziert. Jarstein war erneut zur Stelle.

33

Grillitsch dribbelte fast 50 Meter über die Mitte und wurde nicht richtig angegriffen. Sein Pass auf Locadia war eigentlich etwas zu hart, aber der Stürmer nahm den Ball klasse an und schoss dann perfekt flach ins linke Eck.

37

Konter der TSG: Kramaric und Locadia hatten eine zwei gegen zwei Situation. Kramaric machte es selbst, scheiterte aber an Jarstein. Fast das 2:0.

38

Skov schlug die anschließende Ecke von links in die Mitte. Kramaric war ganz alleine und hatte keine Probleme aus kürzester Distanz einzuköpfen. Das 2:0 für die TSG. 

44

Kurz vor der Pause nochmal Glück für die TSG: Grujic traf mit einem sehenswerten Distanzschuss nur den Pfosten. Baumann wäre machtlos gewesen.

47

Was für ein Start in die zweite Hälfte: Kramaric legte in die Mitte zu Rupp, der lief allein auf Jarstein zu und wollte diesen umkurven, legte sich den Bal laber zu weit vor.

54

Wolf verlängerte einen Einwurf mit dem Kopf in die Mitte. Lukebakio setzte zum Fallrückzieher an und traf perfekt ins lange Eck. Keine Chance für Baumann.

69

Das hatte sich angedeutet: Daridas Flanke wurde geblockt und landete bei Kalou. Baumann konnte den Schuss des Stürmers noch berühren, aber das Tor nicht verhindern.

79

Was für eine Szene: Erst bekam die TSG den Ball aus kürzester Distanz dreimal nicht über die Linie. Dann schlug Rudy eine klasse Ecke und Hübner köpfte perfekt ins rechte Eck. Erneute Führung! 

87

Fast der Ausgleich: Nach einem Ballverlust setzte sich Lukebakio klasse durch. Baumann warf sich sensationell in den Schuss und hielt. Den Nachschuss klärte Bicakcic noch kurz vor der Linie.

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben