Alle Ergebnisse TSG eSPORTS TSG Radio
PROFIS
26.01.2019

Demirbay: "Der Sieg gibt uns einen Schub"

Das sagten die Spieler, Sportdirektor Alexander Rosen und die Trainer nach dem 4:2-Sieg beim SC Freiburg im badischen Derby.

Kerem Demirbay: "Wir waren heute über 90 Minuten die klar bessere Mannschaft und haben verdient gewonnen. Wir kriegen zwei Standard-Gegentore, weil es zu schlecht verteidigt war. Der Sieg tut sehr gut. Wir hatten vor dem Spiel etwas Druck durch die vielen sieglosen Spiele zuvor. Wir sind sehr gut damit umgegangen und haben eine gute Leistung gezeigt. Der Sieg gibt uns einen Schub. Wir sind jetzt Sechster und haben eine gute Ausgangslage."

Alexander Rosen: "Die Erleichterung und Freude sind groß. Wir haben uns ja selbst unter der Woche unter Druck gesetzt. Die erste Hälfte gegen den FC Bayern, so viele Spiele ohne Sieg – das hat sich einfach nicht gut angefühlt. Wir haben von Beginn an ein stabiles Spiel gemacht, waren abgeklärt, haben aus dem Spiel heraus wenig zugelassen. Ein Thema, das uns leider begleitet, sind die Gegentore nach Standards. Auch nach dem 2:3 war Freiburg im Anschluss an Standardsituationen brutal gefährlich. Aber unter dem Strich war es ein sehr guter Auftritt und ein hochverdienter Sieg."

Oliver Baumann: "Es war ein sehr wichtiger Sieg, der uns allen guttut. Das ist jetzt ein erster Baustein für die Ziele, die wir erreichen wollen. Hier in Freiburg ist es sehr, sehr schwer zu spielen. Hut ab, wie die Mannschaft den Kampf angenommen hat, sich nicht hat verrückt machen lassen. Ich bin froh, dass ich mit meinen Paraden helfen konnte nach dem 2:3. Es war sehr wichtig, dass wir durch diese Phase durchgekommen sind. Aber es ist natürlich zu einfach, wie wir die Gegentore kassieren. Da müssen wir besser werden, wenn wir ins internationale Geschäft wollen. Dafür war die Art, wie wir das 3:1 rausspielen, aber auch der Wahnsinn. Viel schöner geht es nicht."

Julian Nagelsmann: "Es war ein sehr unterhaltsames und intensives Spiel von beiden Teams. In der ersten Hälfte haben wir sehr gut verteidigt, aber mit dem Ball nicht sehr gut gespielt. Ich bin nicht rundum zufrieden, weil wir es durch Standardsituationen spannend gemacht haben. In der zweiten Hälfte haben wir nicht mehr so gut verteidigt, aber mit dem Ball sehr gut gespielt. Wir haben dann mit einem der vielen Konter zum Glück das erlösende 4:2 erzielt."

Christian Streich (Trainer SC Freiburg): "Wir sind gut in das Spiel gekommen und haben dann gefühlt ein Eigentor geschossen. Das war extrem bitter. In der zweiten Hälfte sind wird wieder gut reingekommen. Da haben wir einen unnötigen Elfmeter verschuldet. Das ist dann gegen eine Mannschaft wie Hoffenheim zu viel. Wir haben zu viele Fehler gemacht."

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben