Alle Ergebnisse TSG eSPORTS TSG IST BEWEGUNG TSG Radio
PROFIS
12.05.2018

Stimmen nach #TSGBVB: "Platz drei ist historisch"

Das sagten Spieler und Trainer nach dem 3:1-Sieg der TSG Hoffenheim am 34. Spieltag gegen Borussia Dortmund und dem damit verbundenen Einzug in die Champions League.

Julian Nagelsmann: "Die Saison war sehr kompliziert für uns. Am Ende noch einmal so zu kommen – auch nach dem Rückschlag in Stuttgart – ist außergewöhnlich. Ich bin sehr stolz auf meine Mannschaft und diesen Klub, der gutes Arbeiten möglich macht. Am Ende Dritter der Bundesliga zu werden, ist historisch. Heute war es wichtig, das erste Tor zu machen. Zwischenzeitlich wurde es natürlich eng, auch Leverkusen hat hoch geführt, aber das ist eine absolut historische Leistung für einen Klub von unserer Größe, in der Champions League zu stehen und sich zum zweiten Mal nacheinander für Europa qualifiziert zu haben."

Dietmar Hopp: "Das Erreichen der Champions-League-Gruppenphase ist das fünfte Wunder von Hoffenheim. Ich bin unglaublich stolz auf diesen kleinen, aber immer weiter wachsenden Verein und den heutigen Erfolg. Wir sind Dritter in der Bundesliga. Das ist kaum zu glauben. Als wir auf Rang neun standen, fehlte uns oft das Spielglück. Julian Nagelsmann hat im Anschluss eine Formel gefunden, um alles aus den Spielern herauszuholen."

Peter Stöger (Trainer Borussia Dortmund): "Gratulation an die TSG. Ich freue mich auf das Foto mit der Krone von Julian. Die TSG hat eine überragende Saison gespielt. Das heutige Spiel war ein Spiegelbild der letzten Wochen und Monate beim BVB. Wir waren nicht klar in den Aktionen nach vorne und haben unsere Möglichkeiten nicht genutzt. Wir haben dem Gegner ermöglicht, ins Spiel zu kommen. Am Ende haben wir uns über die Ziellinie gerettet und uns für die Champions League qualifiziert – das ist sehr wichtig für unseren Klub."

Mark Uth: "Ich bin sehr, sehr, sehr glücklich, dass wir das heute klarmachen konnten. Die Champions-League-Gruppenphase ist für den Klub absolut historisch. Ich habe heute noch einmal alles rausgehauen und freue mich, dass ich mich mit diesem Erfolg vom Verein und den Fans verabschieden kann. Ich hatte hier drei tolle Jahre, die ich nicht vergessen werde. Ich habe hier viele Menschen ins Herz geschlossen und freue mich, wenn ich wiederkomme. Dass die Fans bei meiner Auswechslung meinen Namen gerufen haben, war ein Gänsehaut-Gefühl. Ich habe immer für die TSG Gas gegeben und bin den Fans für diese Reaktion sehr dankbar."

Kevin Akpoguma: "Wir sind Dritter, haben Dortmund überholt und ziehen in die Champions League ein. Das ist verrückt. Ich glaube, das haben uns vor wenigen Monaten nur ganz wenige Menschen zugetraut. Ich weiß nicht mal, ob wir selbst daran geglaubt haben. Wir sind dieses Spiel heute überragend angegangen und haben abgeliefert. Wir waren voll auf dem Gas und gleichzeitig geduldig."

 

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben