Alle Ergebnisse TSG eSPORTS TSG Radio
PROFIS
16.03.2018

Topfacts: Torreich zum Sieg bei der Borussia

Die TSG Hoffenheim gewann zwei Spiele nacheinander, Borussia Mönchengladbach hingegen ist seit drei Heimspielen ohne Sieg. Der direkte Vergleich nach 19 Duellen in der Bundesliga spricht knapp für "Hoffe", und so soll es am kommenden Samstag, 15.30 Uhr, auch bleiben: achtzehn99.de präsentiert alle wichtigen Zahlen, Daten und Fakten zur Begegnung des 27. Bundesliga-Spieltags.

Wusstest Du schon, dass...

... die TSG in Topform ist? 

Durch die Erfolge in Augsburg und gegen Wolfsburg gewann "Hoffe" erstmals seit eineinhalb Jahren zwei Bundesliga-Spiele nacheinander ohne ein Gegentor. Unter Cheftrainer Julian Nagelsmann war das der TSG Hoffenheim zuvor nur im Oktober 2016 gelungen (in Leverkusen und gegen die Hertha). Auch erfreulich: Torwart Oliver Baumann musste seit 204 Spielminuten nicht mehr hinter sich greifen.

... es beim Duell der TSG mit Gladbach meist torreich zugeht?

In den vergangenen neun Bundesliga-Partien der TSG gegen die Borussia fielen insgesamt 40 Tore. Das macht einen Schnitt von 4,4 Treffern pro Begegnung. 

... die bisherige Bilanz knapp für die TSG spricht?

19 Mal trafen die TSG Hoffenheim und Borussia Mönchengladbach in der Bundesliga bereits aufeinander - dabei spricht die Bilanz leicht für "Hoffe". Sieben Partien konnten insgesamt gewonnen werden. Auf Seiten der Gladbacher stehen dagegen sechs Siege. Sechs Mal wurden die Punkte geteilt.

... Gladbach eine historisch schwache Rückrunde spielt?

Fünf der vergangenen sieben Bundesliga-Partien verlor die Borussia ohne eigenen Torerfolg. Nach zuvor zwei Heimsiegen nacheinander holte das Team von Dieter Hecking nur einen Punkt aus den letzten drei Heimspielen. Mit sieben Punkten nach neun Partien spielt die "Elf vom Niederrhein" die zweit-schlechteste Rückrunde der Vereinsgeschichte (1998/99 waren es zum gleichen Zeitpunkt nur sechs). Dazu kommt: 2018 erzielte Gladbach erst sechs Tore - nach neun Rückrunden-Spielen ist das ein neuer Vereins-Negativrekord.

... Serge Gnabry "on fire" ist?

Der Nationalspieler traf für die TSG zum ersten Mal in zwei Bundesliga-Spielen nacheinander - etwas, das ihm zuletzt vor über einem Jahr gelang (für Bremen im Februar 2017). Der 22 Jahre alte Stürmer war in seinen letzten acht Bundesliga-Begegnungen an sechs Toren direkt beteiligt (drei Tore, drei Vorlagen). 

... vier TSG-Profis vorbelastet in die Partie gehen?

Pavel Kaderabek, Florian Grillitsch, Ermin Bicakcic und Mark Uth sahen jeweils vier gelbe Karten in der aktuellen Saison und wären bei einer weiteren Verwarnung im Heimspiel gegen den 1. FC Köln (31. März, 15.30 Uhr) gesperrt.

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben