Alle Ergebnisse TSG eSPORTS TSG Radio
FRAUEN
23.02.2018

Jürgen Ehrmann: "Taktisch neu denken"

Zwei gute Spiele lieferte das Bundesligateam zuletzt ab. Am Samstag (16.30 Uhr) gilt es für die TSG, beim 1. FFC Frankfurt an diese Leistungen anzuknüpfen und sich dafür auch mit Punkten zu belohnen. Die Partie gegen den Tabellenfünften der Allianz Frauen-Bundesliga wird live auf Telekom Sport übertragen.

Trainer Jürgen Ehrmann über…

…den Gegner.

"Der 1. FFC Frankfurt steht auf dem fünften Tabellenplatz, hat im Saisonverlauf sogar schon deutlich den SC Freiburg geschlagen. Das spricht für ihre Qualität, denn wenn sie die gute Platzierung nicht verdient hätten, hätten sie noch nicht so viele Punkte geholt. Der FFC überzeugt durch ein gut strukturiertes Spiel, ist taktisch flexibel. Mit Europameisterin Jackie Groenen haben sie in der Offensive eine starke Waffe, mit Sophie Schmidt den Dreh- und Angelpunkt im Mittelfeld. Frankfurt hat aber auch verwundbare Stellen und die wollen wir am Samstag nutzen. In der Partie gegen Köln am vergangenen Spieltag ist aufgefallen, dass sie oft auch mal aus der Distanz aufs Tor gefeuert haben: mit Erfolg."

…das Personal.

"Lina Bürger wird für das Wochenende mit einer Oberschenkelzerrung voraussichtlich ausfallen. Zudem waren in den vergangenen Tagen wieder einige Spielerinnen erkältungsbedingt angeschlagen, da müssen wir schauen, wie sich das bis zum Wochenende entwickelt."

…die sportliche Situation.

"Gegen den VfL Wolfsburg haben wir mit einer guten Mannschaftsleistung überzeugt, da macht es auch als Trainer Spaß, zuzuschauen. Unter dem Strich haben wir daraus aber nichts mitgenommen, denn Punkte gab es für unsere Leistung nicht. Um etwas Zählbares mitzunehmen müssen wir vorne ein Tor machen oder dürfen hinten keins kassieren. Am Samstag gegen den 1. FFC Frankfurt müssen wir wieder 100 Prozent geben. Das wird sicherlich ein anderes Spiel als gegen Wolfsburg und deshalb ist es wichtig, dass wir taktisch wieder neu denken. Im Hinspiel haben wir eine rabenschwarze erste Halbzeit erwischt, das darf uns nicht nochmal passieren. Dabei hat sich aber schon gezeigt, dass die Begegnung zu den 50:50-Spielen gehört, die sowohl Frankfurt als auch wir gewinnen können. Mit einem Sieg in Frankfurt könnten wir wieder näher an den fünften Platz heranrücken, bei einer Niederlage zieht der FFC ein ganzes Stück weg. Aber darauf wollen wir gar nicht so genau schauen."

Die bisherigen Duelle:

Das Hinspiel der laufenden Saison verlor die TSG gegen Frankfurt im heimischen Dietmar-Hopp-Stadion mit 0:1 (0:1). In der fünften Minute schoss Tanja Pawollek ihr Team nach einem Eckball in Führung, sichtlich verunsichert rettete die TSG den knappen Rückstand in die Pause. Deutlich verbessert präsentierten sich die Hoffenheimerinnen dann in der zweiten Halbzeit, doch trotz einiger Chancen wollte der Ausgleich nicht fallen: eine ärgerliche und ernüchternde Niederlage. Gut in Erinnerung hat die TSG hingegen ihren Auftritt im Stadion am Brentanobad in der vergangenen Spielzeit. Beim FFC machte das Team von Chef-Trainer Jürgen Ehrmann eines seiner besten Saison-Spiele und feierte einen 3:1 (2:1)-Erfolg. 

Die Form des Gegners:

Zwei Bundesliga-Spiele bestritt der 1. FFC Frankfurt in diesem Jahr bereits. Die Nachholpartie gegen die SGS Essen verloren die Frankfurterinnen verdient mit 0:1 (0:0). Beim Tabellenzehnten 1. FC Köln präsentierte sich die Mannschaft von Chef-Trainer Niko Arnautis hingegen gut und siegte durch Treffer von Lise Munk (29.), Sophie Schmidt (71.) und Kumi Yokoyama (76.) mit 3:0 (1:0). Im bisherigen Saisonverlauf sammelte der FFC bereits vier Zähler mehr als TSG und belegt damit den fünften Tabellenplatz in der Allianz Frauen-Bundesliga.

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben