Alle Ergebnisse TSG eSPORTS TSG Radio
U23
17.09.2017

Spätes Gegentor bringt Hoffe zwo erneut um den Sieg

Wie in der Vorwoche gegen Völklingen hat die U23 auch beim SC Freiburg II drei Punkte durch einen Gegentreffer in der Nachspielzeit aus der Hand gegeben und musste sich mit einem 1:1 (1:0) begnügen. Maximilian Waacks Führungstreffer reichte nicht, um den ersten Sieg seit sechs Wochen einzufahren.

Personal & Taktik

Mit einer auf drei Positionen veränderten Startformation ließ U23-Cheftrainer Marco Wildersinn seine Truppe in die Partie im Freiburger Möslestadion gehen. Für Profi-Leihgabe Gregor Kobel stand Dominik Draband im Tor, außerdem rückten Maximilian Waack und Nicolas Wähling für Alexander Rossipal und Prince Osei Owusu in die erste Elf.

Die Dreierkette um Kevin Akpoguma und Justin Hoogma aus dem Bundesligakader der TSG sowie Kapitän Simon Lorenz wurde auf den Außen von Rechtsverteidiger Wähling und Linksverteidiger Jannik Dehm unterstützt. Auf der Sechser-Position ließ Wildersinn Robin Szarka spielen, davor agierten Waack und Johannes Bühler. Das Sturmduo bildeten Robin Hack und Meris Skenderović, die ebenfalls dem Profikader angehören.

Der Aufsteiger aus dem Breisgau nahm im Vergleich zum 2:0-Erfolg in der Vorwoche gegen Schott Mainz nur einen Wechsel vor. Für Toptorjäger Christoph Daferner begann Rico Wehrle.

Die Szene des Spiels

Der Ausgleich in der 93. Minute sorgte zum Entsetzen der TSG-Bank dafür, dass sich die TSG nicht für eine engagierte Leistung belohnte. Zuvor hatten die so stark in die Saison gestarteten Freiburger kaum eine Torchance gehabt. Das bittere Unentschieden ist gleichbedeutend mit dem sechsten sieglosen Spiel in Folge. 

Die Zahl des Spiels

1 - Genau eine Chance in der zweiten Halbzeit reichte den Gastgebern, um mit dem 1:1 einen Punkt mitzunehmen. Maximilian Waacks erster Saisontreffer war somit am Ende zu wenig, um mal wieder dreifach zu punkten. Bereits in den drei Spielen zuvor hatte die TSG jeweils einen Treffer erzielt. Für einen Sieg reichte jedoch keines dieser Tore.

Das Stenogramm

SC Freiburg II - TSG 1899 Hoffenheim II 1:1 (0:1)
Freiburg: Frommann - K. Herrmann (85. Hoffmann), Sachanenko, Schlotterbeck, Okoroji, Torres, Banovic, Dräger, Rodas Steeg, Brünker (59. Rodewald), Wehrle (59. Rinaldi).
Hoffenheim: Draband - Wähling, Akpoguma, Lorenz, Hoogma, Dehm - Szarka, Bühler (82. Politakis), Waack (71. Engelhardt) - Hack, Skenderović (78. Owusu).
Tore: 0:1 Waack (20.), 1:1 Rodewald (90.+3). Zuschauer: 160. Schiedsrichter: Marcel Gasteier (Weisel). Karten: Gelb für Wehrle, Rodas Steeg (beide Freiburg).

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben