Alle Ergebnisse TSG eSPORTS TSG IST BEWEGUNG TSG Radio
PROFIS
05.11.2016

TSG weiter ungeschlagen - Punktgewinn in München

Dank einer starken ersten Halbzeit, Durchhaltevermögen gegen den Druck der Bayern nach der Pause, großem Kampf und etwas Glück holt die TSG beim FC Bayern München beim 1:1 (1:1) einen Punkt. Kerem Demirbay bringt Hoffenheim in Führung, die Bayern kommen durch ein Eigentor von Steven Zuber zum Ausgleich.

Personal und Taktik:

Auch beim Tabellenführer setzen Julian Nagelsmann und seine Trainerkollegen auf die bewährte Dreierkette. Vor Oliver Baumann im Tor spielen somit Kevin Vogt, Niklas Süle und Benjamin Hübner. Die einzige Änderung im Vergleich zum Sieg gegen die Hertha gibt es im Mittelfeld. Für Lukas Rupp, der zunächst auf der Bank Platz nimmt, beginnt Nadiem Amiri. Gemeinsam mit Kapitän Sebastian Rudy und Kerem Demirbay läuft er im zentralen Mittelfeld auf. Über die linke Seite agiert Steven Zuber, über rechts Pavel Kaderabek. In der Spitze hat das Trainerteam ebenfalls keinen Grund einen Wechsel vorzunehmen. Wie in den vergangenen Partien beginnen Sandro Wagner und Andrej Kramaric. Kaderabek und Zuber müssen heute, vor allem in der zweiten Hälfte, deutlich öfter in der Defensive aushelfen. Die Bayern drücken nach der Pause, die TSG kann nur selten für Entlastung sorgen.

Den ersten Wechsel gibt es zu Beginn der zweiten Hälfte. Hübner, unter der Woche mit einer Erkältung leicht angeschlagen, verlässt den Platz und wird von Ermin Bicakcic ersetzt, der die Position in der Dreierkette übernimmt. Positionsgetreuer Wechsel auch nach 57 Minuten, als Lukas Rupp für Amiri ins Spiel kommt. In der 71. Minute bringt Nagelsmann dann noch Eduardo Vargas für Kramaric.

Die Szene des Spiels:

Solche Tore sieht man gerne. Der Führungstreffer der TSG war ein Tor der Marke "Extraklasse". Die Vorbereitung über zwei Stationen. Ein langer Ball aus der eigenen Hälfte auf den Flügel, feine Verarbeitung von Amiri und der Blick für den Mitspieler im Rückraum, an der 16er-Grenze. Und dann? Einfach wunderbar gemacht von Kerem Demirbay. Direkt, mit links abgezogen - in den Winkel. Unhaltbar.

Die Zahl des Spiels: 10

Die TSG egalisiert in München einen Klub-Rekord und bleibt auch im zehnten Bundesligaspiel nacheinander ungeschlagen. Fünf Siege, fünf Unentschieden, keine Niederlage. Schöne Serie.

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben