Alle Ergebnisse TSG eSPORTS TSG IST BEWEGUNG TSG Radio
MäNNER
18.06.2016

EM: Spätes Tor rettet Ungarn ein Remis gegen Island

Adam Szalai und Ungarn haben gute Chancen, ins Achtelfinale der EM in Frankreich einzuziehen. Nach einem 1:1 gegen Island hat Ungarn nun vier Punkte auf dem Konto. Szalai wurde spät eingewechselt, stand beim Ausgleich aber auf dem Feld.

Der zweite Spieltag in der Gruppe F begann ohne Adam Szalai. Der Angreifer nahm gegen Island zunächst auf der Bank Platz. Wie seine Mannschaftskollegen auf dem Feld in Marseille begannen, war gut. Die Ungarn bestimmten das Spielgeschehen zunächst, kamen aber nur selten zu Torchancen. Island verteidigte kompakt und versuchte, seine Gegenzüge schnell auszuspielen. Dies gelang jedoch auch nicht oft, weil auch das ungarische Team das eigene Tor gut verteidigte. Es gab nur selten Torraumszenen in den ersten 45 Minuten, die Isländer gingen dennoch in Führung. In der 40. Minute bekam Island einen Elfmeter zugesprochen, den der ehemalige Hoffenheimer Gylfi Sigurdsson zur Führung nutzte (40.).

Nach der Pause drängte Ungarn die Isländer in deren Hälfte. Die ganz klaren Torchancen blieben aber aus und Island machte das eigene Tor dicht. Doch dann fiel wieder eines dieser späten Tore bei dieser EM. Und mittendrin war Adam Szalai, wenige Minuten zuvor eingewechselt. Schneller Spielzug über die rechte Seite, dann der flache, scharfe Ball in die Mitte an den Fünfmeterraum, wo Szalai und ein Teamkollege lauerten. Keiner der beiden kam an den Ball, aber der Isländer Sævarsson traf ins eigene Tor. 1:1. In den Schlussminuten wurde es nochmal brenzlig für die Ungarn, als Island einen Freistoß 17 Meter zentral vor dem Tor zugesprochen bekam. Aber Sigurdsson traf nur die Mauer.

Am Mittwoch, 22. Juni trifft Ungarn im abschließenden Gruppenspiel um 18 Uhr auf Portugal.

Der Überblick zu den Spielen mit TSG-Beteiligung bei der EM >>

 

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben