Alle Ergebnisse TSG eSPORTS TSG Radio
FRAUEN
10.09.2015

2. Bundesliga: "Wir müssen auf dem Teppich bleiben"

Zwei Siege und 8:1-Tore – der Saisonstart der zweiten Mannschaft der TSG hätte nicht besser sein können. Im Heimspiel gegen den Aufsteiger FSV Hessen Wetzlar möchte der Überraschungs-Tabellenführer den nächsten Sieg einfahren. Aber das Trainer-Duo Lena Forscht und Siegfried Becker warnt: „Wir müssen auf dem Teppich bleiben“.

Das Trainerduo Siegfried Becker und Lena Forscht über...

...den Gegner:

Hessen Wetzlar ist ein guter Aufsteiger. Sie versuchen Fußball zu spielen und sind auch taktisch gut geschult. In den Offensivreihen stelle sie schnelle Außenbahnen und im Mittelfeld haben sie mit Kathrin Schermuly die Schlüsselfigur ihres Spiels (U20-Nationalspielerin).

...das Personal:

Annika Köllner, Jule Bäcker und Vanessa Wahlen fehlen weiterhin. Jana Beuschlein trainiert wieder, auch Jasmin Mackert ist wieder ins Training eingestiegen. Sarai Linder ist seit Dienstag von ihren Einsätzen mit der deutschen U17 beim UEFA-Turnier in Weißrussland zurück. Janina Leitzig wird für Friederike Abt ins Tor zurückkehren. In Weinberg sollte Friederike Abt bei uns Spielpraxis sammeln. Wer sonst vom Kader der Ersten bei uns spielen wird, ist wie immer offen. Man hat bisher gesehen, wie durchlässig das ist. Isabella Hartig hat gegen Frankfurt II bei uns ein tolles Spiel gemacht, eine Woche später hatte sie ihren ersten Bundesliga-Einsatz.

...die sportliche Situation:

Dieses Jahr scheint in der 2. Liga alles möglich zu sein. Die Tabelle ist schon etwas „verrückt“ zurzeit. Für uns ist wichtig, den Schwung aus den ersten beiden Spielen mitzunehmen. Wir sind wirklich gut drauf, es macht Spaß zu sehen, wie schön wir die Tore herausspielen und wie sich die Spielrinnen entwickelt haben. Dennoch sollten wir, bei aller Euphorie, auf dem Teppich bleiben. Es sind erst zwei Partien gespielt. Es gibt durchaus Punkte, die wir verbessern müssen, und vor allem dürfen wir in keinem Spiel einen Gang runterschalten. Die erste Halbzeit in Weinberg hat gezeigt, dass Fußball mit viel „Arbeit“ verbunden ist. Wichtig wird sein, dass wir immer von der ersten Minute an Präsenz zeigen.   

Die bisherigen Duelle:

Die beiden Mannschaften trafen früher in der Regionalliga Süd aufeinander. In der Saison 2013/14 gewann die TSG zum Saisonauftakt 4:0 (Tore: Lina Bürger, Leonie Keilbach und zwei Mal Vanessa Giangrasso), das Rückspiel ging mit 3:1 an Hoffenheim (Tore: zwei Mal Judith Steinert und Anne Fühner). Damals hieß der Verein noch Eintracht Wetzlar. Erst seit dem 30. Juni dieses Jahres gibt es den FSV Hessen Wetzlar.

Die Form des Gegners:  

Wetzlar holte zum Saisonauftakt ein 0:0 in Würzburg und bezwang dann den TSV Crailsheim überraschend hoch mit 5:1. Nach einer halben Stunde stand es bereits 3:0.

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben