Alle Ergebnisse TSG eSPORTS TSG Radio
AKADEMIE
19.05.2014

Akademie-Spiele im Überblick: U12 schießt sich zur Meisterschaft

Nach der U13, die am Donnerstag Landesliga-Meister geworden war, sicherte sich nun auch die U12 in der Kreisklasse Sinsheim A den Titel. Alle Spiele im Überblick.

U23 / Regionalliga Südwest

SSV Ulm 1846 – TSG 1899 Hoffenheim II 1:4 (1:2) Bericht

U16 / B-Junioren Oberliga Baden-Württemberg

SGV Freiberg – TSG 1899 Hoffenheim II 3:1 (0:0)


Die U16 zeigte eine gute Leistung, stieß gegen einen körperlich robusten Gegner in der Schlussphase aber an ihre Grenzen. „Das war spielerisch ein Fortschritt im Vergleich zu den vergangenen Wochen“, bekannte Trainer Marcel Rapp. „Im letzten Drittel haben wir aber teilweise die falschen Entscheidungen getroffen.“ Einmal war der Torabschluss erfolgreich, als Timo Brenner die Führung gelang (55.). Dass am Ende beim bisherigen Tabellenletzten eine Niederlage stand, „ist für die Jungs natürlich enttäuschend. Es gehört aber auch zu ihrer Ausbildung, solche Rückschläge wegzustecken und die richtigen Lehren daraus zu ziehen.“

Freiberg:
Michler – Licina (61. Dulabic), Plaste, Pasagic, Vavelidis, Oluwa (41. Mihaljevic), Saager, Ziegler, Ahmeti, Morello, Gaye (41. Faßbender).
Hoffenheim:
Dippe – Amos, Güder, Düll, Königsmann, Giordano (49. Haile), Karlein (30. Wöhrle), Massoth (49. Aksuoğlu), Brenner, Nesher, Pander.
Tore:
0:1 Brenner (55.), 1:1, 2:1 Dulabic (65., 75.), 3:1 Faßbender (79.).

U15 / C-Junioren Regionalliga Süd

SV Waldhof Mannheim – TSG 1899 Hoffenheim 1:8 (1:5)


Ein souveräner Derbysieg. Nach einer schnellen Kombination durchs Mittelfeld bediente Barış Erdoğan Nils Anhölcher, der in der sechsten Minute nur noch einschieben musste. Das 2:0 gelang Pascal Schmidt, der nach Pass von David Otto den Waldhof-Keeper umkurvte und vollendete. Zwar verkürzten die Mannheimer nach einem verunglückten Rückpassversuch der Kraichgauer auf 1:2, doch die Blau-Weißen spielten unbeeindruckt weiter und krönten eine überragende erste Hälfte durch zwei Tore von Otto und einen weiteren Anhölcher-Treffer.

Nach der Pause knüpfte die TSG an die Spielfreude aus dem ersten Durchgang an. Nach einem Schnittstellenpass von Julian Tomas vollendete Otto zum 6:1. Das 7:1 war eine Kopie des sechsten Treffers, mit dem Unterschied, dass diesmal Nico Bäuerle den Treffer initiierte und Erdoğan abschloss. Nach einem Querpass von Emilian Lässig sorgte Tomas für den Schlusspunkt.

TSG-Trainer Wolfgang Heller: „Wir waren im Trainerteam mit dem Auftritt der Mannschaft mehr als zufrieden. Heute gab es nicht viel zu meckern.“

Mannheim:
Sold – Romagnolo (36. Giannopoulos), Knauer, Demir (36. Özemir), Mayer, Vogel, Presti (54. Barzantny), Wagner, Acik, Foshag (36. Krämer), Haziraj.
Hoffenheim:
Klante – Grimmer, Tomas, Binkowski (55. Wöhrle), Erdoğan (46. Haile), Anhölcher, Lässig, Schmidt (46. Behnam), Amade, Otto (46. Politakis), Bäuerle.
Tore:
0:1 Anhölcher (6.), 0:2 Schmidt (8.), 1:2 Acik (10.), 1:3, 1:4 Otto (22., 26.), 1:5 Anhölcher (27.), 1:6 Otto (40.), 1:7 Erdoğan (41.), 1:8 Tomas (50.).

U14 / C-Junioren Oberliga Baden-Württemberg

SV Stuttgarter Kickers – TSG 1899 Hoffenheim II 2:0 (1:0)


Die TSG hatte mit personellen Problemen zu kämpfen. Andreas Müller fiel kurzfristig aus und der angeschlagene Keeper Luca Philipp musste frühzeitig ausgewechselt werden. Im ersten Durchgang spielte sich das Geschehen dann hauptsächlich im Mittelfeld ab. Große Torchancen blieben Mangelware. In der Nachspielzeit zimmerte Eronis Zogaj für den SV allerdings einen Freistoß zur Führung in die Maschen.

Nach dem Seitenwechsel rissen die Kraichgauer die Partie zunächst an sich. Onur Satılmış hatte nach einem Alleingang die große Chance zum Ausgleich, ließ sie allerdings liegen. Quasi im Gegenzug erhöhten die Stuttgarter aus abseitsverdächtiger Position auf 2:0. Dabei blieb es. TSG-Trainer Patrick Westermann: „Wir haben insgesamt eine gute Leistung gezeigt und dem neuen Meister und Aufsteiger in die Regionalliga alles abverlangt. Mit ein bisschen mehr Glück wäre etwas Zählbares drin gewesen.“

Stuttgart:
Hermann – Alber, Zimmermann, Kamenis, Zogaj (69. Erne), Ersin, Binder, Kralewski, Stavridis, Takaki, Suver.
Hoffenheim:
Philipp (6. Mai) – Kolcak, Russo, Egolf, Satılmış, Müller, Cramer, Lengle, Kindermann (44. Andrijanić), Kölsch, Jurek (48. Stephani).
Tore:
1:0 Zogaj (35.+1), 2:0 Zimmermann (58.).

U13 / C-Junioren Landesliga Rhein-Neckar

TSG 1899 Hoffenheim III – SV Rohrbach 5:1 (2:1) Bericht

U12 / D-Junioren Kreisklasse Sinsheim A

FC Zuzenhausen – TSG 1899 Hoffenheim 0:8 (0:3)


Im Spitzenspiel beim Tabellenzweiten setzte sich die U12 mit einem deutlichen Erfolg die Meisterkrone auf. Bereits nach 10 Sekunden bekamen die Blau-Weißen einen Elfmeter zugesprochen, den Philipp Kampp versenkte. Es war der Startschuss in eines der besten Spiele in dieser Saison. Die weiteren Treffer bis zur Pause gingen ebenfalls auf Kampps Konto. Im zweiten Durchgang packte der torhungrigste Akteur auf dem Platz noch zwei Treffer drauf. Benjamin Sejdinović rundete das Ergebnis mit einem Dreierpack ab.

Zuzenhausen:
Lorenz – Pfann (7. Speck), Karrer (20. Zimmermann), Enc, Halter, Rottmann, Polotzek, Wacker, Rudaku (28. Fuchs).
Hoffenheim:
Haun – Krüger, Geigle, Kölblin, Krüger, Sejdinović, Wemheoner (20. Stephan), John, Kampp (20. Latic).
Tore:
0:1, 0:2, 0:3 Kampp (1. per Strafstoß, 7., 9.), 0:4 Sejdinović (45.), 0:5, 0:6 Kampp (47., 54.), 0:7, 0:8 Sejdinović (58., 60.).

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben