Page 50 - Spielfeld_Oktober_2016
P. 50

                 SPEZIALIST FÜR HÖHENFLÜGE
Michael Rechner ist seit 2008 bei der TSG Hoffenheim als Torwart-Trainer und -Koordinator beschäftigt. Seit 2015 trainiert der 36-Jährige die Profi Torhüter. Davon, dass er einer der inno- vativsten Torwart-Trainer ist, profitiert i dieser Saison das TSG-Trio Oliver Baumann, Alexander Stolz und Gregor Kobel. SPIELFELD stellt den gebürtigen Mosbacher Michael Rechner vor.
N ur wenigen Fußballfans ist sein Gesicht bekannt. Aber alle jubeln über die spektakulären Paraden, die er möglich macht. TSG-Torwart-Trainer
Michael Rechner ist eher im Verborgenen tätig, dabei ist der gebürtige Mosbacher einer der modernsten Trainer seines Fachs und genießt in der Branche einen außergewöhnlichen Ruf. Beim Deutschen Fußball-Bund (DFB) tritt er inzwischen als Referent auf, auch inter- national gilt er als einer der besten Analytiker. Und damit trägt der Besitzer der UEFA-A-Trainerlizenz dazu bei, dass die TSG Hoffenheim auch im Torwart-Bereich für Innovationen sorgt und wegweisende sportwissen- schaftliche Impulse setzt.
„Es ist es natürlich ein großer Vorteil für meine Arbeit, dass die Verantwortlichen im Klub generell sehr offen für wissenschaftliches und innovatives Arbeiten sind. Insofern ist die TSG ideal für mich“, sagt Rechner bescheiden. „Der Verein lässt mich bezüglich Einstel- lungen, Training und Konzeption im Torwartbereich sehr frei arbeiten.“ Dass dies in der Bundesliga kei- neswegs selbstverständlich sei, hat er in Gesprächen mit anderen Torwart-Trainern erfahren.
Rechner kennt ja auch die andere Seite, er war selbst ein exzellenter Keeper, bestritt drei Junioren-Länder- spiele, trug das Trikot des Hamburger SV und spielte sieben Mal für Waldhof Mannheim in der 2. Liga. Doch Rechner setzte frühzeitig andere Prioritäten. „Ich habe mich für ein Sportstudium entschieden, spielte noch als Amateur und befasste mich dann auch schon mit der Konzeption für den Job des Torwart-Trainers“, beschreibt Rechner seinen Einstieg in die „Torwart-Wissenschaft“.
Störaktion: Rechner simuliert einen Stürmer, der Torwart Alexander Stolz (rechts) im Sprung attackiert.
50
 


























































































   48   49   50   51   52