Page 29 - Spielfeld_Oktober_2016
P. 29

                                   GEW4INNT
DER POKAL HAT SEINE EIGENEN RÄTSEL
Am 26. Oktober tritt die TSG in der 2. DFB-Pokal-Hauptrunde beim
1. FC Köln an. Zeit für einen Blick in die rätselhafte Pokal-Historie.
Seien Sie dabei und gewinnen Sie mit etwas Glück einen der tollen Preise.
Profis
    Für die jüngeren Leser ist es eine Selbstverständlichkeit, dass das DFB-Pokal-Finale im Berliner Olympiastadion ausgetragen wird. Das ist aber mitnichten so. Lange Zeit wurde der Finalort Jahr für Jahr kurzfristig neu bestimmt – in Abhängigkeit von den Endspielteilnehmern. Beim letzten DFB-Pokalfinale, das nicht in Berlin angepfiffen wurde, kam es zum Drama vom Punkt – und ein echter Star wurde zur tragischen Figur. Dabei war er nicht der einzige Fehlschütze. Welche Spieler verschossen in diesem Endspiel ihre Elfmeter? Und wann und wo fand dieses Partie eigentlich statt?
Wie einst Uli Hoeneß: Dieser Elfmeter geht in den Abendhimmel.
Der DFB-Pokal hat seine eigenen Gesetze. Das stimmt wohl: Denn in einem Jahr wurde das Finale erst im Spätsommer ausgetragen, so dass ein Spieler in der gleichen Saison Meister und Pokalsieger wurde – aber mit zwei verschiedenen Klubs. Wie hieß der Spieler, der auch als Trainer Karriere machte?
Die Paarung Amateure gegen Profis hat im Pokal stets ihren eigenen Reiz – es sei denn, sie gehören dem gleichen Klub an. Seit 2008 sind die Reserveteams der Profi-Vereine vom Wettbewerb ausgeschlossen. Zuvor aber hatte es diesen Fall schon zwei Mal gegeben: Die Amateur-Mannschaften der Vereine verloren, wenig überraschend, beide Duelle gegen ihre eigenen Profis. Wann fanden diese Partien statt und welche zwei Klubs waren „betroffen“?
Verwirrung bei ARD-Moderator Waldemar Hartmann (l.):
Wo ist nur das fehlende Los?
Es war purer Slapstick: Der Moment, als die promi- nente „Losfee“ bei der Pokal-Auslosung plötzlich nur zwei leere Kugelhälften aus dem Topf fischte. Die eifrigen Helfer vom DFB fanden das Los schließlich wieder – im Papierkorb. Wie hieß die damalige „Glücksfee“ und welcher Verein fand sich kurzzeitig im Müll wieder?
WAS SIE GEWINNEN KÖNNEN:
   1. Preis: 2./3. Preis:
4. Preis:
Ein signiertes TSG-Home-Trikot
Ihres Lieblingsspielers mit Widmung
2 x 2 Karten für das Heimspiel
der TSG gegen den Hamburger SV
am 20. November (Sonntag, 15.30 Uhr) Ein Überraschungs-Fanpaket der TSG
  Wie Sie gewinnen können:
Schicken Sie die Lösungen bis zum 23. Oktober 2016 mit vollständigem Namen, Anschrift und Telefonnummer per E-Mail an spielfeld@achtzehn99.de. Die Gewinner werden von uns benachrichtigt. Die Lösungen werden im nächsten SPIELFELD veröffentlicht. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Lösungen der September-Ausgabe:
1. Ralf Kohl, FC Ober-Abtsteinach, Amitcitia Viernheim und der FV Weinheim 1991
2. Marco Pezzaiuoli, Guangzhou Evergrande
3. Petr Gabriel (Peter Gabriel) und Axel Roos (Axl Rose) 4. Matthias Scherz
   SPIELFELD TSG 1899 HOFFENHEIM
29






































































   27   28   29   30   31