Page 80 - Spielfeld 04 2020
P. 80

80
   1570
könnte das Schloss Eichtersheim im Angelbachtal erbaut worden sein – oder 1510. Dass das Datum nicht zweifelsfrei festzulegen ist, liegt daran, dass eine Wappentafel am Eingang zum linken Seiten- flügel des Schlosses nicht exakt zu entziffern ist. Das Wasserschloss stammt jedenfalls definitiv aus dem 16. Jahrhundert. Es wurde durch die Herren von Venningen erbaut und erhielt im 18. Jahrhundert sein heutiges Aussehen. Das von einem geschlossenen Wassergraben umringte und von einem fast sieben Hektar großen Park umgebene Schloss befindet sich
seit 1963 in Besitz der Gemeinde Angelbachtal, seit 1980 beherbergt es das Rathaus von Eichtersheim und Michelfeld sowie ein Restaurant. Sehr schön ist der Schlossgarten, der in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts im Stil eines englischen Land- schaftsgartens angelegt wurde. Sehenswert sind die alten und seltenen Baumriesen. Der Garten ist jedes Jahr im August Schauplatz für ein Mittelalter- Spektakel mit einem Ritterturnier, Gauklern, Spiel- leuten, Handwerkern, Händlern, Wikingern, Kreuz- fahrern, Adeligen und einfachem Volk.
 HEIMATKUNDE
   Großes Sinsheim
Mit 547.625 Einwohnern ist der Rhein-Neckar-Kreis der einwohnerstärkste Landkreis in Baden-Württem- berg (vor Ludwigsburg und Esslingen) und der nach Einwohnerzahl fünftgrößte in Deutschland. Unter den 17 Städten und 37 Gemeinden besitzt Sinsheim mit Abstand die größte Fläche und hat nach Weinheim (mehr als 45.000) die meisten Einwohner (mehr als 35.000). Sechs Städte tragen den Titel „Große Kreisstadt“: Weinheim, Schwetzingen, Hockenheim, Leimen, Wiesloch und Sinsheim. Sitz und Verwaltung des Landkreises ist Heidelberg, das als Stadtkreis dem Landkreis selbst nicht angehört.
 REGION



























































































   78   79   80   81   82