Page 78 - Spielfeld 04 2020
P. 78

78
Für seine Goldmedaille erhielt John von Bundes- präsident Frank-Walter Steinmeier das Silberne Lorbeerblatt, die höchste zu verleihende sportliche Auszeichnung. Noch als Amateur spielte er sich 2018 bei den Porsche European Open (ein Turnier der European Tour, die höchste Spielklasse) auf den zweiten Platz, besiegte dabei Elite-Spieler wie den damaligen US-Masters-Champion Patrick Reed, Paul Casey oder Bryson DeChambeau. Sämtliche Fach-Medien bescheinigten ihm, eine „Sensation“ geschafft zu haben. „Rein sportlich gesehen war das mein bisheriges Highlight. Eine extrem wichtige Erfahrung und eben einfach ziemlich geil.“
Im Dezember 2018 wechselte er als bester deut- scher Amateur-Golfer (Platz 26 der Weltrangliste) wieder zu den Profis und qualifizierte sich direkt für
die Challenge Tour. Seine Ziele sind klar gesteckt: „Ich will der erste gehörlose Golfer werden, der die European Tour gewinnt. Einfach nur mitspielen, ist nicht so meins. Das können andere machen.“ Dieses unerschütterliche Selbstbewusstsein habe er auch durch seinen Umgang mit der Behinde- rung aufgebaut: „Im Endeffekt bin ich in gewisser Weise sogar dankbar dafür. Das alles hat mich zu dem gemacht, der ich heute bin – auf und abseits des Golfplatzes.“ Letztendlich gebe es genau zwei Möglichkeiten: „Entweder du gibst nach und begibst dich in die Opferrolle oder du bist stark und sagst: Mir egal, was die anderen denken. Ich weiß genau, was ich kann und mache mein Ding.“ 2024 will er das bei den Olympischen Spielen in Paris zeigen. Und es zeichnet sich ab: Das Motto „Dabei sein ist alles“ wird ihm nicht genügen.
 „Entweder du gibst nach und begibst dich in die Opferrolle oder du bist stark und sagst: Mir egal, was die anderen denken.
Ich weiß genau, was ich kann und mache mein Ding.“
  Das Ziel, die Fahne im Blick: Allen John in seinem Heimatclub in St. Leon-Rot
 



























































































   76   77   78   79   80