Page 73 - Spielfeld 04 2020
P. 73

SPIELFELD TSG HOFFENHEIM 73
 Allen John über die TSG Hoffenheim:
„Ich verfolge die Entwicklung der TSG schon seit meiner Jugend. Für die Region war und ist das schon wahnsinnig wichtig und wertvoll. Was Dietmar Hopp hier geschaf- fen hat, ist großartig, vor allem mit der TSG-Akademie als nachhaltigem Unterbau. Als ich 18 war, kannte ich sogar noch einige Spieler der A-Jugend, damals ging es langsam los mit den Aufstiegen. Seit einigen Jahren arbeite ich mit Mentaltrainer Jan Mayer zusammen, der auch das Team der TSG betreut. Die Verbindung ist also da – regional und persönlich.“
Mit einem digitalen Hörgerät erreicht John ein Hörvermögen von 80 Prozent. Er trägt es eigentlich immer, außer bei Gehörlosen-Golf-Turnieren, im Bett oder wenn jemand nervt: „Dann schalte ich ab. Bye-bye, ich bin mal offline“, sagt der gebürtige Ludwigshafener und lacht. Bis man die Behinderung feststellte, dauerte es etwas. Seine Mutter merkte irgendwann, dass er auf Zuruf aus größerer Entfernung nicht reagierte, mit eineinhalb Jahren bekam Allen John sein erstes Hörgerät. Dass er je Abitur machen würde, hielten viele für unwahrscheinlich. Für kurze Zeit war er auf einer Schule für Gehörlose, dort aber völlig unterfordert und wechselte auf eine Regelschule. John musste in der ersten Reihe sitzen, Mitschüler ärgerten ihn wegen seiner Behinderung und des „Kaugummis“ in seinem Ohr. „Die Leute erwarteten nicht viel von mir.“ Er aber hatte schon früh einen Traum: Profi-Golfer werden.
     






























































































   71   72   73   74   75