Page 36 - Spielfeld 04 2020
P. 36

36
Alles nach Plan
Jacob Bruun Larsen hat mit 21 Jahren schon viel erlebt: Als Teenager zog er aus seiner Heimat Dänemark nach Dortmund, nahm an den Olympischen Spielen teil, erzielte Tore in der Bundesliga sowie der Champions League und debütierte im Nationalteam. Im Winter wechselte der Angreifer nun zur TSG Hoffenheim, wo er einen Vertrag bis 2024 unterschrieb – auch dank bester Empfehlungen seines Freundes Robert Skov.
13kann mitunter ein schwieriges Alter für Jungs sein. Der Stimmbruch sorgt für einen Schub auf dem Weg zum Erwach- senwerden, neben Sport und Schule drängen weitere Interessen in den Fokus und auch die Beziehung zu den Eltern kann mal etwas schwieriger werden. Jacob Bruun Larsen hatte zu dieser Zeit ein wunderbares Verhältnis zu Mama und Papa. Auch, weil sie ihn täglich zum Training fuhren und wieder abholten
– an manchen Tagen sogar zweimal. In dieser Zeit trafen die Eltern eine Entscheidung, um den Sohn über die pubertären Veränderungen des Lebens hinaus nicht weiter zu verwirren: Sie verschwiegen ihm Neuigkeiten. Und zwar durchaus wissenswerte für einen 13-jährigen Jungen, der sein Herz längst an den Fußball verloren hatte: Drei Vereine hatten den jungen Dänen eingeladen, in der Zukunft doch fern der Heimat zu spielen. Drei Klubs, die selbst
  Erfahrung auf Top-Niveau: Jacob Bruun Larsen (rechts)
PROFIS




























































































   34   35   36   37   38